Soziale Einrichtungen

 

Auf einem Markt der Möglichkeiten können sich die SchülerInnen der Jahrgangsstufe 8 jeweils vor den Osterferien informieren, in welchem Bereich sie sich engagieren wollen. In verschiedenen Räumen werden ihnen Einsatzmöglichkeiten durch engagierte Ehremamtliche, Mitarbeiter der Häuser, Bewohner von Altenheimen und SchülerInnen, die das Praktikum bereits absolviert haben, vorgestellt.
Sie können sich zwischen Kindergärten, Ganztagsbetreuungen an Grund- und Förderschulen, Freizeitgruppen für Kinder in Kirchengemeinden, Begegnungsstätten für Senioren und Alteneinrichtungen, Wohngruppen für Menschen mit Behinderungen und allen Einrichtungen, in denen benachteiligte, hilfs- und pflegebedürftige Menschen betreut werden, entscheiden.
Die Einrichtungen stellen geeignete Einsatzmöglichkeiten für die SchülerInnen breit und begleiten die SchülerInnen während ihres Einsatzes.
Die SchülerInnen spielen und basteln mit den Kindern, unternehmen Spaziergänge mit alten Menschen im Stadtteil, lesen alten und jungen Menschen vor, helfen bei der Einnahme von Mahlzeiten und begleiten und betreuen Menschen bei Arztbesuchen und Einkäufen.
Dabei werden in den verschiedenen Einrichtungen ganz unterschiedlichen Dinge von ihnen erwartet und es ist sehr wichtig, dass sie sich vorher eingehend informieren, welcher Einsatzbereich gut zu ihnen passt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s